UNAWAVE

redcoon TVredcoon hat mehr auf Lager!
Ich mag diese Seite

Dienst "Windows Search" abschalten

Der Dienst "Windows Search" indiziert nach und nach die gesamte Festplatte. Und ebenso angeschlossene externe Festplatten und USB-Sticks. Dadurch kommt es immer wieder zu intensiven Festplatten-Zugriffen. Wenn man sich also wundert: "Was rattert meine Festplatte da eigentlich grundlos im Hintergrund ?" - das ist meist der Indizierungs-Dienst "Windows Search". Wenn man wirklich häufig nach Dateien, die auf der gesamten Festplatte verstreut sich, sucht, dann mag dieser Dienst Sinn machen. Wenn man hingegen seine Dateien geordnet ablegt - z.B. Dokumente im Ordner "Eigene Dokumente", "Bilder" im Ordner "Eigene Bilder", "Musik" im Ordner "Eigene Musik", usw. - und seine Suche nach Dateien im jeweiligen Ordner beginnt, dann ist die Suche danach ohne "Windows Search" auch nicht langsamer als mit eingeschaltetem Such-Dienst.

So schaltet man den Dienst "Windows Search" ab: Im Suchfeld des Startmenüs gibt man "Dienste" ein und startet die Dienste-Verwaltung:

Diensteverwaltung starten

In der Liste der Dienste sucht man den Dienst "Windows Search" und klickt links oben auf "beenden":
Dienst "Windows Search" beenden

Damit ist der Dienst "Windows Search" zwar beendet - aber beim nächsten Windows-Start wird der Dienst erneut gestartet. Deshalb klickt man den Dienst "Windows Search" per Doppel-Klick an und stellt den "Starttyp" auf "Deaktiviert" um:

Dienst "Windows Search" deaktivieren

Windows 7 Home Premium Family PackWindows 7 Home PremiumWindows 7 ProfessionalWindows 7 Ultimate
Telekom CombiCard