UNAWAVE

redcoon Windows 8.1
Ich mag diese Seite

Kostenlose Software für die Grundausstattung eines PCs

Nach der Neu-Installation von Windows 7 benötigt man erst mal eine Grundausstattung an Zusatzprogrammen. Hier eine Liste von kostenlosen Programmen:

Virenscanner - Adobe Reader - Open Office - Java - ZIP-Software - Malprogramm - CD/DVD Brennprogramm


Virenscanner

Avast AntiVirus Home Edition (38 MB)
Guter Virenscanner. Untersucht auch eingehende eMails. Kostenlos für Heimanwender. Einmal pro Jahr muß man sich per eMail einen kostenlosen neuen Registrierung-Key zusenden lassen.

Avira AntiVir Personal - FREE Antivirus (32,5 MB) - der Klassiker
Kostenlos für Heimanwender. Untersucht keine eingehenden eMails - erst wenn man einen eMail-Anhang öffnen will, wird man auf Viren hingewiesen. Einmal pro Tag erscheint ein Werbefenster, das zum Kauf anderer, kostenpflichtiger Versionen animiert.

MSE: Microsoft Security Essentials (8,6 Mb)
Kostenloser, neuer Virenscanner direkt aus dem Hause Microsoft. Erste Tests zeigen gute Virenerkennung. Vorteil: Der Microsoft "Defender" zur Spyware-Erkennung wird automatisch abgeschaltet, weil "MSE" eine eingebaute Spyware-Erkennung hat. Hier berichtet Daniel Melanchthon über einen aktuellen Vergleich von 16 Virenscannern. In dem Test haben MSE, eScan und Symantec als einzige mit "Gut" abgeschnitten. Und hier ein Bericht von Daniel Melanchthon über den Funktionsumfang von MSE.

(Siehe auch: Spezial-Zusatzprogramm "ThreatFire")


Adobe Reader - kostenloses Programm zur Anzeige von PDF-Dateien (27 MB)
Viele Dokumente im Internet werden als PDF-Dateien angeboten. Dabei handelt es sich um ein systemunabhängiges Dokumentenformat. Andere Dokumentenformate, wie z.B. Microsoft Word (.doc oder .docx) oder Excel (.xls oder .xlsx), sind für die Veröffentlichung im Internet oder zum Versand per eMail ungeeignet, da nicht jeder Microsoft Office einsetzt, sondern z.B. das kostenlose Open Office.

Open Office - kostenlose Office-Lösung (145 Mb)
Das kostenlose "Open Office" bietet den gleichen Funktionsumfang wie Microsoft Office (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware) und ist auch von der Bedienung her dem Microsoft Office sehr ähnlich. Es lassen sich auch Microsoft Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien öffnen. Ebenso lassen sich mit Open Office erstellte Dokumente im Microsoft Word-, Excel- und Powerpoint-Format speichern um sie z.B. an Microsoft Office Anwender weiterzugeben.

Java - für Internetseiten (16,5 MB)
Java (nicht zu verwechseln mit JavaScript) wird auf vielen Internet-Seiten für zusätzliche grafische Effekte eingesetzt. Nach der Grundinstallation von Windows 7 ist noch keine Java-Unterstützung installiert. Diese muß von der Java-Homepage nachinstalliert werden. Kostenlos.

ZIP-Software - zum entpacken von gepackten Dateien (1 MB)
Viele Software-Programme, die aus mehreren Einzeldateien bestehen, werden im Internet in gepackten Dateien bereitgestellt. Dafür gibt es unterschiedliche Formate; z.B. ZIP und RAR oder die weniger gebräuchlichen GZIP, TAR, CAB, ARJ. Windows 7 kann nur gepackte ZIP-Dateien entpacken - aber keines der anderen Formate. Ein sehr universelles Entpack-Programm ist das kostenlose, deutsprachige "7z".

Malprogramm Paint.NET (4,8 MB)
Paint.NET ist ein umfangreiches Malprogramm. Dazu kostenlos und in deutsch.

CD/DVD Brennprogramm CDBurnerXP (4,2 MB)
Windows 7 kann zwar von Hause aus Daten-CDs,  -DVDs und ISO-Dateien brennen. Beim brennen von BlueRay-Discs oder Musik-CDs scheitert aber die in Windows 7 eingebaute Brennfunktion. Hier hilft der kostenlose, deutschsprachige "CDBurnerXP" weiter. Einfach in der Handhabung und nicht so Überladen wie das kostenpflichtige Brennprogramm "Nero".

Windows 7 Home Premium Family PackWindows 7 Home PremiumWindows 7 ProfessionalWindows 7 Ultimate
Bitdefender Antivirus