UNAWAVE

Kabel HD-DVR
Ich mag diese Seite

Wiederherstellen des Taskbar-Knopfes:
"Desktop anzeigen"

Windows XP und Vista haben neben dem Start-Menü-Knopf einen Button in der Taskleiste mit dem man alle geöffneten Fenster minimieren kann ("Desktop anzeigen"). Dadurch hatte man schnell Zugriff auf Desktop-Verknüpfungen und braucht nicht jedes geöffnete Fenster einzeln minimieren.

Desktop Anzeigen bei Windows XP und Vista

In Windows 7 fehlt dieser Button erst einmal. Denn anstelle eines Buttons neben dem Start-Knopf hat Microsoft "AERO Peek" eingeführt. Das ist die kleine Fläche unten rechts in der Startleiste neben der Uhr.

Windows 7 Desktop Anzeigen AERO-Peek Bereich

Schon wenn die Maus über der Fläche "schwebt" werden alle geöffneten Fenster transparent und man hat freie Sicht auf den Desktop - z.B. auf die Mini-Anwendungen auf dem Desktop:

Windows 7 Desktop Anzeigen Transparenz

Klickt man mit der Maus auf die "AERO Peek" Fläche werden alle Fenster minimiert - so wie es der Button von Windows XP und Vista tun. Mit einem erneuten Maus-Klick werden wieder alle Fenster geöffnet.

Microsoft hat diese Schaltfläche an diese äußerste rechte untere Ecke verbannt, weil schon der Mauszeiger über dem Feld zur Transparenz der Fenster führt. Würde sich dieses Feld direkt neben dem Start-Knopf befinden, würde dieser Transparenz-Effekt sehr häufig erscheinen, da sich die Maus häufiger mal zu dieser Stelle bewegt - wenn man z.B. das Startmenü öffnen möchte. In die rechte untere Ecke des Bildschirms verirrt sich der Mauszeiger hingegen nur sehr selten.

Aber man kann sich auch unter Windows 7 den Button "Desktop Anzeigen" selbst wieder herstellen - genauso wie unter Windows XP und Vista.

Dazu erstellt man irgendwo auf der Festplatte eine neue Textdatei - z.B. im Ordner "Programme": Rechter Mausklick in den Ordner "Programme" und "Neu", "Textdokument". Per Doppelklick auf diese neue Datei öffnet man diese und trägt diesen Text in die Datei ein:

[Shell]
Command=2
IconFile=imageres.dll,105
[Taskbar]
Command=ToggleDesktop

Anschließend benennt man die Datei "Neues Textdokument.txt" um in "Desktop anzeigen.scf"

Nun drückt man die "Shift"-Taste ("Großstell-Taste") und klickt gleichzeitig mit der rechten Maustaste auf die Datei "Desktop anzeigen". Nur auf diese Weise erhält man im Kontextmenü den zusätzlichen Menüpunkt "Als Pfad kopieren". Auf diese Weise wird der komplette Pfad zu der Datei in die Windows-Zwischenablage kopiert.

Jetzt klickt man mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählt im Kontextmenü "Neu" -> "Textdokument". Den Namen der Textdatei ändert man gleich in einen aussagekräftigen vorderen Teil "Desktop anzeigen" und - wichtig - die Dateiendung in "exe":

Windows 7 Desktop Anzeigen EXE-Datei anlegen

(Sollte die Dateiendung "txt" nicht angezeigt werden, muß man zuvor im Windows Explorer über den Menüpunkt "Organisieren" -> "Ordner- und Suchoptionen" -> Registerkarte "Ansicht" -> die "Erweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden" deaktivieren.)

Die Warnung von Windows 7 schlägt man in den Wind
und beantwortet die Frage: "Möchten Sie sie trotzdem ändern?" mit "Ja".

Windows 7 Desktop Anzeigen Datei umbenennen

Danach sieht es so aus:
Das Icon hat sich zu einem Standard-Icon für EXE-Dateien verändert:

Windows 7 Desktop Anzeigen Datei in EXE umbenannt

Klickt man die Datei mit der rechten Maustaste an, dann findet man nun den Menüpunkt "An Taskleiste anheften". Diesen wählt man aus und hat so schon mal ein neues Icon in der Taskbar.

Windows 7 Desktop Anzeigen an Taskleiste anheften

Als nächstes klickt man mit der rechten Maustaste auf das Icon in der Taskleiste und dann erneut mit der rechten Maustaste auf "Desktop anzeigen". Im Kontextmenü wählt man dann "Eigenschaften".

Windows 7 Desktop Anzeigen Eigenschaften

Auf der Registerkarte "Verknüpfung" ändert man nun das "Ziel". Dazu löscht man das Feld und drückt anschließend "Strg + V". Damit wird der zuvor kopierte Ordner-Pfad aus der Windows Zwischenablage in das Feld "Ziel" eingefügt.

Windows 7 Desktop Anzeigen Pfad und Icon ändern

Das Programm "Desktop anzeigen.exe" auf dem Desktop kann gelöscht werden. Die Verknüpfung kann nun sofort genutzt werden. Das richtige Icon erscheint aber erst nach einem Neustart. Läßt man die Maus über der Verknüpfung in der Taskleiste schweben erscheint als Hinweis-Text "Desktop anzeigen".

Windows 7 Desktop Anzeigen

Windows 7 Home Premium Family PackWindows 7 Home PremiumWindows 7 ProfessionalWindows 7 Ultimate
AVG AntiVirus 2014