UNAWAVE

Microsoft Windows 8.1
Ich mag diese Seite

Windows Mail in Windows 7 reanimieren


Achtung: Durch das Sicherheitsupdate KB978542 vom 12.5.2010 wird die Datei "msoe.dll" wieder durch eine neue, nicht funktionierende Version überschrieben. Um "Windows Mail" wieder lauffähig zu machen, müssen also folgende Schritte wiederholt werden:

  • "Windows Mail" im Taskmanager beenden - falls es dort läuft
  • Besitzrechte von "TrustedInstaller" erneut übernehmen
  • "Vollzugriff" für das Administrator-Konto erlauben
  • Anschließend die Datei "msoe.dll" durch eine Version von Vista ersetzen

Windows 7 bringt (scheinbar) kein eigenes Mail-Programm mit. Statt dessen soll man sich das neue E-Mail-Programm "Windows Live Mail" aus dem Internet nachladen. Wenn man im Startmenü im Suchfeld "Mail" eingibt wird man zur Download-Seite von Microsoft geleitete. Microsoft bietet dabei gleich noch eine ganze Reihe weiterer Programme aus seiner Live-Serie an; z.B.: Messenger, Fotogalerie, Toolbar, Writer, Family Safety, Silverlight und Movie Maker (Betaversion). Ob man sich durch die Nutzung so vieler Programme an einen Anbieter (Microsoft) binden möchte, muß letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Auch nach der Installation von "Windows Live Mail" wird man dazu "ermuntert" sich beim zentralen Registrierungsdienst "Windows Live ID" anzumelden.

Wer statt dessen lieber das eigenständige Programm "Windows Mail" aus Vista nutzen möchte, hat keine Möglichkeit dieses zu starten. Dabei sind alle Dateien des Mail-Programmes im Ordner "Programme\Windows Mail" vorhanden. Die Start-Datei des Mail-Programmes "WinMail.exe" ist zwar versteckt und wird erst sichtbar, wenn man im Windows Explorer unter "Organisieren" -> "Ordner- und Suchoptionen" auf der Registerkarte "Ansicht" die "Geschützten Systemdateien" einblendet und "Versteckte Dateien" anzeigen läßt. Trotzdem öffnet ein Start dieser Datei nicht das E-Mail-Programm "Windows Mail". Es passiert einfach "nichts". Im Taskmanager kann man auf der Registerkarte "Prozesse" sehen, daß WinMail.exe gestartet ist. Dort kann man WinMail.exe auch beenden:

Windows 7 WinMail im Taskmanager beenden

Der Grund dafür ist die Datei "msoe.dll" im gleichen Ordner. Diese Datei blockiert den Start des E-Mail-Programmes. Wenn man diese Datei durch die gleiche Datei von Vista ersetzt, dann startet das E-Mail-Programm fehlerlos.

Windows 7 Windows Mail

Dabei muß natürlich bei einem Windows 7 64 Bit die Datei "msoe.dll" von einem Vista 64 Bit stammen und bei einem Windows 7 32 Bit von einem Vista 32 Bit. Hier kann man sich die passende "msoe.dll" 64 Bit und "msoe.dll" 32 Bit herunterladen. Dabei handelt es sich um die neuesten Vista-DLL-Dateien - also nach dem 12.05.2010 nach dem Einspielen des Sicherheitsupdate KB978542.

Zusätzlich müssen noch einige Einträge in der Registerdatenbank ergänzt werden, damit "Windows Mail" auch als "Standard-Email-Programm" erkannt wird. Denn sonst entsteht das Problem, daß aus anderen Anwendungen nicht direkt auf "Windows Mail" zugegriffen werden kann. Wenn man z.B. im Internet Explorer oben rechts auf das kleine Briefkuvert klickt oder auf einer Internet-Seite direkt auf eine E-Mail-Adresse, erscheint immer die Fehlermeldung, daß kein Standard-E-Mail-Programm eingerichtet ist:

Windows 7 Windows Mail Standardprogramm

Um die Datei "msoe.dll" durch eine Version von Vista zu ersetzen, muß man sich zuerst die Besitzrechte und Löschrechte an dieser Datei aneignen. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf die Datei "msoe.dll" und wählt im Kontextmenü "Eigenschaften". Auf der Registerkarte "Sicherheit" wählt man ganz unten "Erweitert":

Windows 7 Windows Mail Sicherheit Erweitert

Auf der Registerkarte "Besitzer" geht's weiter mit "Bearbeiten":
Windows 7 Windows Mail Besitzer bearbeiten

Auf der folgenden Registerkarte wählt man das Administrator-Konto aus und wählt "OK":
Windows 7 Windows Mail Besitzer ersetzen

Zurück auf der Registerkarte "Sicherheit" wählt man nun in der Mitte "Bearbeiten":
Windows 7 Windows Mail Sicherheit bearbeiten

Auf der folgenden Registerkarte wählt man wieder erst das Administrator-Konto aus
und setzt den Haken bei "Vollzugriff" und wählt "OK":
Windows 7 Windows Mail Vollzugriff

Anschließend kann man die Datei "msoe.dll" durch eine Version von Vista ersetzen: Einfach die Datei "msoe.dll" von Vista auf einen USB-Stick kopieren und in Windows 7 "drüberkopieren". Windows Mail startet dann - allerdings noch mit der Fehlermeldung, daß "Windows Mail" nicht Standard-Email-Programm eingerichtet ist:

Windows 7 Windows Mail

Auch wenn man dort auf "OK" klickt, wird diese Fehlermeldung bei jedem Start von "Windows Mail" erneut erscheinen. Man kann zwar den Haken bei "Überprüfung bei jedem Start von Windows Mail durchführen" entfernen - dann unterbleibt in Zukunft diese Fehlermeldung - aber dann bleibt immer noch das Problem, daß aus anderen Anwendungen (z.B. Internet Explorer) nicht direkt auf "Windows Mail" zugegriffen werden kann.

Auch die naheliegende Vorgehensweise das Email-Programm manuell
als Standard-Email-Programm einzurichten führt nicht zum Erfolg:
Windows 7 Windows Mail Standardprogramme

Windows 7 Windows Mail Computerstandards festlegen

Denn das Programm "Windows Mail" taucht noch in keiner Liste auf:
Windows 7 Windows Mail Computerstandards festlegen

Windows 7 Windows Mail Computerstandards festlegen

Statt dessen muß man in der Registerdatenbank erst noch die Einträge für "Windows Mail" hinzufügen. In dieser REG-Datei finden sich alle notwendigen Ergänzungen für die Registerdatenbank. Durch einen Doppelklick auf die Datei "Windows-Mail.reg" werden sie importiert:

Windows 7 Windows Mail Registry Import

Beim nächsten Start von "Windows Mail" erscheint zwar noch einmal der Hinweis, daß "Windows Mail" nicht als Standard-Email-Programm eingerichtet ist - aber jetzt funktioniert die Einrichtung als Standard-Email-Programm automatisch und der Hinweis erscheint in Zukunft nicht mehr.

Nun kann man noch mit der rechten Maustaste auf die Datei "WinMail.exe" klicken
und das Programm "An Taskleiste anheften":
Windows 7 Windows Mail An Taskleiste anheften

Weiter geht's auf der nächsten Seite mit dem Import von E-Mails und E-Mail-Konten.

Windows 7 Home Premium Family PackWindows 7 Home PremiumWindows 7 ProfessionalWindows 7 Ultimate
congstar Prepaid Smart