UNAWAVE

Misco TFTs
Ich mag diese Seite

Dualboot
Windows Vista • Windows 7

Ein Bootmanager ermöglicht die komfortable Auswahl eines Betriebssystems beim Start des PCs. Bei solch einer Beispiel-Installation könnte der Bootmanager entweder in Windows XP oder Windows Vista installiert werden.

Partitioniert für Vista

b) Bootmanager von Windows Vista verwenden

 

Unter Vista ist der Bootmanager nicht mehr so einfach über die Datei boot.ini zu verändern. Am einfachsten man installiert sich unter Vista das kostenlose Programm EasyBCD von http://neosmart.net/dl.php?id=1.

EasyBCD Start

Über "Add/Remove Entries" fügt man den Bootmenü-Eintrag für Windows 7 hinzu:

EasyBCD Bootmenüeintrag hinzufügen

Als "Type" wählt man für Windows 7 den Typ "Windows Vista/Longhorn". Der "Name" kann frei gewählt werden und entspricht dem späteren Menü-Eintrag. Bei "Drive" gibt man den Laufwerksbuchstaben an, wie er im Windows Explorer angezeigt wird (im Beispiel: H:\). Durch die Laufwerksbuchstaben sollte man sich nicht verwirren lassen. Bei Vista und wohl auch bei Windows 7 bekommt das aktive Betriebssystem immer den Laufwerksbuchstaben C:.

    Also:
  • Ist Vista gestartet bekommt die Vista-Partition den Laufwerksbuchstaben C: und die Windows 7 Partition z.B. den Laufwerksbuchstaben H:
  • Ist Windows 7 gestartet bekommt die Windows 7 Partition den Laufwerksbuchstaben C: und die Vista-Partition z.B. den Laufwerksbuchstaben H:

 

Mit "Add Entry" wird der Bootmenü-Eintrag hinzugefügt. Oftmals erscheint er nicht sofort in der darüberstehenden Liste. Erst nach einem Wechsel z.B. zu "View Settings" und zurück zu "Add/Remove Entries" taucht er in der Liste auf.

Unter "View Settings" kann man dann den Eintrag kontrollieren.

EasyBCD Bootmenüeintrag

Dort sollte man vor allen Dingen darauf achten, daß beim zweiten Menüeintrag der Eintrag für "Drives" korrekt ist. Dort wird manchmal auch ein falscher Laufwerksbuchstabe hinterlegt. Es erscheint dann beim booten kein Bootmenü. So einen falschen Laufwerksbuchstaben kann man im nachhinein über das Menü "Change Settings" ändern.

EasyBCD Kontrolle der Laufwerksbuchstaben

 

Unter "Choose an OS to change the associated settings" kann man den zweiten Menüeintrag ("Windows 7") auswählen und den Laufwerksbuchstaben nachträglich anpassen und mit "Save Settings" abspeichern.

Windows 7 Home Premium Family PackWindows 7 Home PremiumWindows 7 ProfessionalWindows 7 Ultimate
Notebooksbilliger PC